Im gesamten Bonner Stadtgebiet dürfen Elektroautos mit E-Kennzeichen mittlerweile kostenlos parken. Die Stadt setzt damit einen Baustein des Elektromobilitätsgesetzes um, das es erlaubt, Fahrzeuge mit E-Kennzeichen im Straßenverkehr zu bevorzugen. Hierzu zählen neben den rein elektrisch betriebenen Elektroautos auch solche, die ihre Energie aus Wasserstoff, Methanol oder Ethanol beziehen. Auch von außen aufladbare Hybride mit einem CO2 Ausstoß von nicht mehr als 50 Gramm pro Kilometer können ein E-Kennzeichen erhalten.

Das Gesetz ist bis Ende 2026 befristet. 2021 wird überprüft, ob weitere Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität erforderlich sind.

Wer mehr darüber erfahren will, was in Bonn und besonders auf der rechten Rheinseite so los ist, kann sich unter www.leben-in-beuel.de informieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: