Auf der diesjährigen IAA zeigt Mercedes die Vorserie des weltweit ersten Plugin-Hybrid Fahrzeugs mit Brennstoffzellenantrieb. Der GLC F-Cell wird sowohl durch das bereits aus der B-Serie bekannte, aber stark überarbeitete Brennstoffzellensystem F-Cell als auch durch eine 13,8 kWh starke Lithium-Ionen Batterie angetrieben, die von extern geladen werden kann. Diese Energielieferanten ermöglichen es dem 147 kW starken Elektromotor, den SUV bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h zu beschleunigen.

Vier verschiedene Fahrmodi

Das Zusammenspiel zwischen Brennstoffzelle und Batterie lässt sich im GLC durch vier verschiedene Fahrmodi regeln. Der Modus Battery treibt den Wagen rein elektrisch an und das Brennstoffzellensystem ist abgeschaltet. Dagegen erfolgt der Antrieb im Modus F-Cell fast ausschließlich über die Brennstoffzelle, die gleichzeitig aber den Ladezustand der Batterie konstant hält.

Der Fahrmodus Hybrid nutzt beide Energiequellen, wobei die Brennstoffzelle im optimalen Wirkungsgrad betrieben wird, während die Batterie für Lastspitzen herangezogen wird. Und als vierten Modus gibt es noch Charge, bei dem das Laden der Batterie Priorität hat. So lässt sich diese auch während der Fahrt und nicht nur am Stromnetz wieder aufladen. Auch die Rekuperation, also die Rückgewinnung von Energie zum Beispiel beim Bremsen, liefert wieder neue Energie.

Mercedes gibt die rein elektrische Reichweite mit 50 Kilometern an, die Brennstoffzelle alleine soll laut NEFZ bis zu 437 Kilometer weit reichen. Das Volltanken des 4,4 kg fassenden Wasserstofftanks dauert dabei ca. drei Minuten, das Laden der Batterie bis zu 90 Minuten.

Kompakte Bauweise

Gegenüber den bereits bekannten Brennstoffzellensystemen konnte Mercedes den Platzbedarf um 30 Prozent senken, so dass die komplette Einheit in den Motorraum des SUV passt. Gleichzeitig wurde die Systemleistung um 40 Prozent gesteigert. Die Wasserstofftanks finden sich unter der Rückbank und im bei Elektromotoren nicht genutzten Kardantunnel wieder, so dass sie bei Unfällen möglichst aufprallgeschützt liegen.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: