Wer mit einem batteriebetriebenen Elektroauto unterwegs ist, muss insbesondere auf längeren Strecken ab und zu für Energienachschub sorgen. Da das Netz an Ladestationen in Deutschland noch nicht flächendeckend ausgebaut ist und ein Ladevorgang je nach Station einige Zeit in Anspruch nehmen kann, bedarf eine Langstreckenfahrt gegebenenfalls etwas Vorbereitung. Im April 2017 gibt es in Deutschland etwa 6.740 öffentliche Ladestationen, die ca. 19.600 Ladeanschlüsse zur Verfügung stellen.

Dabei ist es nicht nur hilfreich zu wissen, wo genau Ladestationen zu finden sind, sondern auch ob sie aktuell in Betrieb sind oder vielleicht wegen Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung stehen. Nichts ist ärgerlicher als mit fast leerer Batterie an einer geschlossenen Ladestation vorzufahren. Außerdem sollte man wissen, ob und wie man dort bezahlen kann und ob es Schnelllademöglichkeiten gibt. Im Internet findet ihr einige Dienste, die Euch mit den Infos versorgen.

ChargeMap

Sehr hilfreich in diesem Kontext ist der Dienst ChargeMap, der auf seinen Seiten die wachsende Anzahl an Ladestationen europaweit (teilweise auch in Ländern außerhalb Europas) kartographisch darstellt. Neben der genauen Adresse einer Ladestation findet Ihr dort auch Informationen über den Status der Station, die Anzahl und Qualität der Anschlüsse sowie die entstehenden Kosten. Ihr könnt den Dienst entweder über den Browser nutzen oder als App auf Euer Smartphone laden.

Die Daten bezieht ChargeMap einerseits über die Betreiber der Ladestationen, zum Anderen über die Nutzer. Jeder, der ein Elektroauto fährt kann Teil der Community werden und mithelfen, die Aktualität der Daten zu gewährleisten.

PlugSurfing

Ein weiterer Anbieter ist PlugSurfing. Auch dieser Dienst bietet die Möglichkeit, über den Browser oder eine App Ladestationen und die dazugehörigen Infos zu finden. Darüber hinaus kann man über PlugSurfing die Ladevorgänge direkt per App oder einen RFID-Ladeschlüssel bezahlen. Dazu muss man sich vorab bei dem Dienst registrieren und eine Bezahlmethode auswählen. PlugSurfing hat mit mehreren Betreibern von Ladestationen Verträge abgeschlossen, so dass es zumindest in Deutschland ein recht breits Netz an verfügbaren Stationen hierfür gibt.

Plugsurfing Webseite
Plugsurfing Webseite

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: