Range Rover Sport als Plug-In Hybrid

Mit dem Range Rover Sport P400e bringt der englische Autobauer Jaguar Land Rover sein erstes Elektroauto auf den Markt. Der Modelljahrgang 2018, der ab sofort bei den Vertragshändlern bestellt werden kann, läutet damit das Elektroautozeitalter bei dem Konzern ein. Ab 2020 wird jede Modellreihe beiden Briten in einer elektrischen Variante verfügbar sein.

Angetrieben wird der Plug-In Hybrid von einem 2.0 Liter Vierzylinder Benzinmotor mit 221 kW (300 PS) und einem 85 kW (116 PS) starken Elektromotor. Die daraus resultierende Systemleistung von 297 kW (404 PS) beschleunigt den Allradangetriebenen Land Rover in 6,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Die eingebaute Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 13 kWh und läßt sich an einer 32 Ampere Wallbox in unter drei Stunden komplett aufladen. Mit normalem Haushaltsstrom dauert der Ladevorgang laut Land Rover etwa 7,5 Stunden. Die rein elektrische Reichweite gibt der Hersteller mit 51 Kilometern an.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: