Shell übernimmt NewMotion

Der Mineralölkonzern Shell übernimmt NewMotion, einen der größten Anbieter von Ladestationen in Europa. Das Amsterdamer Unternehmen betreibt aktuell etwa 50.000 öffentliche Ladestationen in 25 Ländern, davon alleine ca. 10.000 in Deutschland. Shell ist damit der erste Mineralölkonzern, der in großem Stil in das Geschäft mit der Elektromobilität einsteigt. NewMotion soll als 100-prozentige Tochter von Shell das Geschäft eigenständig weiterbetreiben und durch die Investitionen des Mutterkonzerns den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur vorantreiben.

Bereits in den vergangenen Monaten war Shell im Bereich Ladeinfrastrukturen aktiv. Unter anderem will die Motor Fuel Group, zu der neben Shell auch BP und JET gehören, den Ausbau von Ladestationen an Tankstellen in Großbritannien massiv vorantreiben.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: