Das Berliner Startup Unternehmen Chargery bietet an, Elektroautos mobil zu laden. Dazu setzt Chargery Fahrradanhänger ein, auf denen sich Lithium-Ionen-Akkus mit einer Leistung von 24 kWh befinden. In Zukunft soll diese auf 50 kWh erhöht werden. Geladen werden die Akkus auf dem Anhänger ausschließlich mit Ökostrom.

Die Anhänger sind mit einer 4G fähigen Internetverbindung ausgestattet, so dass man den Ladevorgang komplett überwachen kann und informiert wird, sobald die Batterie komplett aufgeladen ist.

Momentan fahren fünf der Anhänger durch Berlin und bedienen Car-Sharing Unternehmen und Mietwagenfirmen. 2019 soll der Service auch für Privatkunden zur Verfügung stehen. Genutzt wird das System über eine App, die Bezahlung erfolgt über Paypal.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: